Schulstufe

Kaufmännische Grundbildung

Die beliebteste Berufsausbildung der Schweiz. Mit gutem Grund.

Egal, ob Kauffrau EFZ oder Büroassistent EBA, mit den Bildungsmedien von hep erarbeiten sich die Lernenden einen soliden Grund für den Sprung in die Berufswelt.

Srache: Die Kunst des Schreibens und Sprechens im Deutschunterricht

Deutsch Kompaktwissen. Band 1 (Print inkl. eLehrmittel)
Wortlehre, Satzlehre, Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung - mit vielfältigen Übungen
Von  Alex Bieli  , Katrin Lyrén  , Ruedi Fricker
In diesem Lehrmittel werden die wichtigsten Themen der formalen Sprachbereiche behandelt: Laut- und Wortlehre, Wortarten, Rechtschreibung, Satzlehre und Zeichensetzung. Jedem der über 50 Themen ist eine Doppelseite gewidmet; auf der linken Seite befindet sich jeweils die Theorieübersicht, auf der rechten Seite die praktische Anwendung mit zahlreichen Übungen. «Deutsch Kompaktwissen – Band 1» eignet sich für den Unterricht an Berufsfachschulen und Mittelschulen sowie für Kurse in der Erwachsenenbildung. Zusammen mit dem Lösungsbuch kann das Lehrmittel auch für das Selbststudium empfohlen werden. Zudem dient das Buch als Nachschlagewerk. Die verständliche Darstellung des theoretischen Hintergrundwissens, die vielfältigen Übungen und die klare Gliederung machen dieses Lehrmittel zu einem nützlichen Grundlagenwerk.
CHF 33.00
Zum Produkt
Deutsch Kompaktwissen. Band 2
Textsorten, Stilistik, Übungen
Von  Alex Bieli  , Ruedi Fricker
Wir lesen und schreiben heute so viel wie noch nie zuvor. Die Schriftlichkeit in unserer Welt wird immer dominanter – sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben. «Deutsch Kompaktwissen – Band 2» soll dazu beitragen, die persönliche Schreibkompetenz zu fördern, um die steigenden Anforderungen an das Schreiben erfolgreich zu meistern. Das Buch richtet sich an Lernende in der schulischen und beruflichen Ausbildung (Mittelschulen, Berufsfachschulen) sowie an Studierende in der Erwachsenenbildung. Es kann im Unterricht eingesetzt werden und eignet sich in diesem Rahmen besonders gut für das eigenständige Lernen. In Kombination mit dem Lösungsbuch kann es auch als Selbstlernbuch empfohlen werden.
CHF 29.00
Zum Produkt
Korrespondenz
für Grund- und Weiterbildung
Von  Suzanne Fankhauser  , Katharina Räber
«Korrespondieren» wir heute, im digitalen Zeitalter, überhaupt noch? Selbstverständlich, selbst wenn es sich immer seltener um handschriftlich verfasste Briefe handelt. Auch E-Mails müssen klar, korrekt und präzise formuliert werden. Und wichtige formelle Schreiben – wie eine Kündigung oder eine Mahnung – werden nach wie vor per Post verschickt. Das prägnant gehaltene Lehr- und Lernmittel vermittelt die Grundlagen für eine erfolgreiche und effiziente Korrespondenz. Es richtet sich an eine breite Leserschaft und eignet sich sowohl als IKA-Lehrmittel in kaufmännischen Berufsfachschulen als auch für Weiterbildungskurse und zum Selbststudium. Sein klar strukturierter Aufbau entspricht den Bedürfnissen von Lehrenden und Lernenden. Es werden alle relevanten Themen der internen und externen Korrespondenz behandelt: Geschäftsbriefe, Stellenbewerbung und Unternehmenskommunikation. Zudem gibt es ein umfassendes Kapitel zum Thema Stilistik. Im Zentrum jedes Kapitels stehen praxisnahe Beispielschreiben. Für die neue Auflage wurden diese aktualisiert sowie die Theorieteile und Aufgabenstellungen überarbeitet.
CHF 28.00
Zum Produkt
Literatur als Streitfall
Debattenkultur für den Literaturunterricht
Von  Villö Huszai  , Ralph Fehlmann
Spukt es in Kleists Schloss? Ist Maries Satz «Rühr mich an!» aus Büchners Woyzeck Aufforderung oder Drohung? Und begeht Behrens’ Protagonistin einen Fehler, als sie sich mit dem Einbrecher einlässt? Ja, über Literatur lässt sich streiten! Dieses Handbuch für den Deutschunterricht im Gymnasium präsentiert Ihnen 30 Streitfragen zu literarischen Texten, die aus guten Gründen völlig unterschiedlich interpretiert werden können – mit Auswirkung auf das Verständnis des gesamten Textes. Streitfragen provozieren, zielen auf eine Positionierung ab und führen zum «Streit» – zu einer Klassendebatte. Peter von Matt schreibt im Vorwort dieses Buches, das Modell «Literatur als Streitfall» setze auf die «schöpferische Freiheit» der Lernenden, und betont:«Vor allem erreicht die pädagogische List dieses Streitspiels, dass die jungen Leute dabei von selbst auf die subtilsten Geheimnisse der Literatur aufmerksam werden, Geheimnisse, die sie vielleicht verärgert von sich weisen würden, versuchten die Lehrkräfte, sie ihnen in langen Vorträgen plausibel zu machen.» Also: debattieren – streiten – verstehen Sie! Haben Sie weitere streitbare Argumente, oder einen neuen Streitfall, Fragen, Hinweise? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht! ralph.fehlmann@hispeed.ch huszai@bluewin.ch
CHF 39.00
Zum Produkt