Konzeptionen des Mündlichen - wissenschaftliche Perspektiven und didaktische Konsequenzen

Reihe Mündlichkeit

Was ist unter Mündlichkeit zu verstehen? Inwiefern ist diese Frage didaktisch relevant? In der Sprachwissenschaft und -didaktik, besondersaber auch im schulischen Kontext
sind Vorstellungen beziehungsweise Konzeptionen von Mündlichkeit bedeutsam, denn sie konturieren wissenschaftliche Modelle und Lerngegenstände, prägen Erwartungen und haben Auswirkungen auf Unterrichtsmethoden in unterschiedlicher Weise.Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes setzen sich explizit und implizitmit verschiedenen Konzeptionen des Mündlichen auseinander: Neben der grundsätzlichen Klärung, was Mündlichkeit ausmacht, werden aus der Perspektive der Mündlichkeits- und Schriftlichkeitsforschung in den Fachdidaktiken Deutsch und Deutsch als FremdspracheMündlichkeitskonzeptionen problematisiert und präzisiert.Darauf aufbauend entwickeln die Autorinnen und Autoren praxisorientierteUnterrichtsvorschläge. Für Mündlichkeitsdomänen wie das Sprechen und Zuhören sowie das Präsentieren und Moderieren werden Konsequenzen und Anregungen für den Unterricht formuliert und Beurteilungsmöglichkeiten auf den Prüfstand gestellt.
Buch | 1. Auflage 2014 | 256 Seiten | 15,5 x 22,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-0355-0087-5 | Reihe: Mündlichkeit | hep verlag
CHF 38.00