Pressemeldung

Volkswirtschaftslehre

Pressemeldung, Oktober 2021

Das Volkswirtschaftslehrmittel für Hochschulen neu mit Kapitel zur Coronapandemie

Die neue Auflage des bekannten Schweizer Ökonomen Aymo Brunetti ist in der fünften Auflage im Berner hep Verlag erschienen. Die neue Auflage enthält ein Spezialkapitel zu den wirtschaftlichen Aspekten der Coronakrise.

Konjunktur, Frankenstärke, Arbeitslosigkeit, Bankenkrise, Globalisierung, Lockdown… Volkswirtschaftliche Themen spielen in unserem Alltag, in den Medien und in der politischen Diskussion eine wichtige Rolle, insbesondere seit dem Ausbruch der Coronapandemie. Entsprechend gross ist das Bedürfnis, volkswirtschaftliche Vorgänge zu verstehen und einzuordnen. Das Buch zeigt, dass sich mithilfe einiger weniger Denkmodelle volkswirtschaftliche Fragen kompetent beantworten lassen.

Die fünfte Auflage enthält ein neues Kapitel, das die wirtschaftlichen Aspekte der Pandemiebekämpfung und die wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie behandelt. Es geht unter anderem um folgende Fragen:

  • Warum führte gerade dieses Virus zu einer kostspieligen Pandemie?

  • Was waren die wirtschaftlichen Effekte der Eindämmungsmassnahmen?

  • Warum reichten freiwillige Massnahmen allein nicht mehr aus?

  • Wie hoch sind die wirtschaftlichen Kosten von Social Distancing?

  • Warum können Lockdowns wirtschaftlich effizient sein?

  • Wie verlief der wirtschaftliche Einbruch in der Schweiz?

  • Was sind die wirtschaftspolitischen Lehren nach der Coronakrise?

Aymo Brunetti ist Professor am Departement Volkswirtschaftslehre der Universität Bern und war Mitglied der Swiss National COVID-19 Science Task Force. Bis 2012 arbeitete er während mehr als einem Jahrzehnt in der Schweizer Bundesverwaltung, wo er die Direktion für Wirtschaftspolitik im Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) leitete. Er ist nach wie vor in der wirtschaftspolitischen Beratung tätig.