Auch erhältlich als...

Unterrichten an Berufsfachschulen

Berufsmaturität

Im dualen Berufsbildungssystem verbringen die Lernenden höchstens zwei Tage in der Schule, in der restlichen Zeit arbeiten sie im Betrieb. DasUnterrichten an
Berufsfachschulen stellt deshalb besondere Ansprüche– es braucht spezifische pädagogische Konzepte und eine angepasste Didaktik. Unter anderem geht es darum, an die Erfahrungswelt derLernenden anzuknüpfen, das Lernen als Ausgangspunkt für weitere berufliche Problemlösungen und lebenslanges Lernen zu nutzen, viel Stoff in wenig Zeit unterzubringen und dabei immer den individuellenVoraussetzungen der Lernenden gerecht zu werden. Der erste Band der Trilogie«Unterrichten an Berufsfachschulen» greift wesentliche Elemente des Unterrichts in Berufsmaturitäts-Bildungsgängen auf und fokussiert diese nach methodisch-didaktischen Gesichtspunkten. Die komplettüberarbeitete Neuauflage orientiert sich durchgehend am neuen BM-Rahmenlehrplan 2012.Das Buch kann im Selbststudium erarbeitet werden, an schulhausinternen Weiterbildungen Verwendungfinden oder der Vertiefung einzelner Aspekte oder der Begleitung von Studierenden dienen.
Buch | 2. Auflage 2014 | 200 Seiten | 18,5 x 27 cm, Broschur, CD-ROM
ISBN 978-3-0355-0191-9 | hep verlag
CHF 44.00

Zugehörige Titel

Rezensionen

Dieses Buch liest sich sehr ansprechend, es ist vielseitig gestaltet und zeigtprägnant wichtige Elemente von undÜberlegungen zu Unterricht und Unterrichten. Dadurch eignet sich dieses Buch nicht nur für Lehrkräfte in Berufsmaturitätslehrgängen, sondern auch Lehrpersonen anderer Schulstufen können mit diesem Buch ihre Lehrkompetenz aktualisieren, auffrischen und neue Aspekte hinzufügen.

Basler Schulblatt vom