Sterbebegleitung aus der Perspektive von Studierenden in der pflegerischen Grundbildung

Einen sterbenden Mensch und seine Angehörigen zu begleiten, bedeutet gerade für Berufsanfänger/innen oft eine unvorbereitete Konfrontation mit der eigenen Endlichkeit. Sie kann
Ängste, Überforderung sowie Selbstzweifel auslösen und Konsequenzen für die weitere Identifikation mit dem Beruf haben. In der heutigen Dynamik des Spital-/Heimalltags wird ihrem Erleben häufig (zu) wenig Rechnung getragen. Diese Publikation soll einen Beitrag dazu leisten, alle an der Ausbildung Beteiligten für die besonderen Situationen der Berufsanfänger/innen zu sensibilisieren. Es wird geschildert, wie Studierende in der pflegerischen Grundausbildung die Sterbebegleitung erleben, und es werden Empfehlungen für die schulische und praktische Ausbildung beschrieben. Die Publikation richtet sich an Fach- und Lehrpersonen inder Pflege.
Buch | 1. Auflage 2013 | 32 Seiten | 15,5 x 22,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-0355-0075-2 | Reihe: Schriftenreihe Praxiswissen | hep verlag
CHF 19.00

Zugehörige Titel