Selbstvernachlässigung im Alter - ein Thema der Gesundheitsförderung?

Selbstvernachlässigung im Alter stellt Mitarbeitende in der ambulanten Pflege häufig vor besondere Herausforderungen. Wie finden sie den Zugang zu betroffenen Personen, wenn
diese dringend benötigte Hilfe ablehnen? Wie lässt sich das Phänomen«Selbstvernachlässigung im Alter» erklären? Diese Publikation möchte Antworten auf Fragen geben, welche sich Studierende, Lehrende und Pflegefachpersonen in der Praxis stellen. Sie möchte Verständnis für alte Menschen wecken, denen die Bewältigung des Alltags über den Kopf wächst und die deshalb Angst haben, dass ihnen die Kontrolle über ihr Leben entgleitet. Leitend ist die Frage: Welchen Beitrag kann die Pflege leisten, um die Gesundheit und Eigenständigkeit dieser Menschen zu fördern?
Buch | 1. Auflage 2014 | 48 Seiten | 15,5 x 22,5 cm, Broschur
ISBN 978-3-0355-0175-9 | Reihe: Schriftenreihe Praxiswissen | hep verlag
CHF 19.00

Zugehörige Titel