Persönliche Grenzen respektieren

Module rund um das Thema sexuelle Belästigung für die Lernbereiche Gesellschaft, Sprache und Kommunikation

Persönliche Grenzen haben sich verschoben. Jugendliche verwenden oft eine grobe, sexualisierte Sprache. In Filmen erscheinen sexuelleÜbergriffe selbstverständlich. Gleichzeitig reagieren Presse undÖffentlichkeit heftig,
wenn Jugendliche Grenzenüberschreiten. Es braucht Orientierung: Wo hört der Flirt auf? Wo werden persönliche Grenzenüberschritten? Wo beginnt eine Belästigung? Das neue Lehrmittel nimmt unbefangen Fragen rund um das Thema sexuelle Belästigung auf. Sieben Unterrichtsmodule bieten anschaulich und methodisch vielfältig Informationen undÜbungen zu Recht, Sprache und Körpersprache, Werbung und Pornografie und Umgang mit Nähe und Distanz. Hintergrundinformationen und didaktische Vorschläge für Lehrpersonen sowie Arbeitsvorlagen für Lernende ergänzen die Materialien. Die Module zu je 1– 4 Lektionen sind frei kombinierbar und bieten Vertiefungen für unterschiedliche Anspruchsniveaus. Kurzfilme, Bilder und Folien liegenauf einer CD-Rom für den Einsatz im Unterricht bei.
Buch | 1. Auflage 2008 | 144 Seiten | A4, Broschur, CD-ROM
ISBN 978-3-03905-409-1 | hep verlag
CHF 44.00