Updates

Pressemeldung «Tocca a te»

11.05.21

Cover Tocca a te


Der hep Verlag kreiert eine neue Italienischlehrmittelreihe, die sich am Lehrplan 21 orientiert und sich für den Frei- wie Wahlfachunterricht an Deutschschweizer Sekundarschulen eignet.

In den meisten Deutschschweizer Kantonen kann Italienisch als dritte Fremdsprache gewählt werden. Die neue Lehrmittelreihe «Tocca a te!» wurde eigens für diesen Unterricht konzipiert und orientiert sich didaktisch an der Aufforderung im Titel: «Du bist dran!». Das Lehrmittel animiert die Lernenden von Anfang an zum Sprechen und Handeln, gefördert wird die Entwicklung der Sprechkompetenz mit vielen spielerischen Aktivitäten. In Band 1, der soeben erschienen ist, wird ein besonderer Fokus auf kulturelle Elemente des Italienischen in der Schweiz gelegt. Die Lernenden stehen dabei im Mittelpunkt: Ziel ist es, dass sie das Gelernte in ihrem Alltag einsetzen und in neuen Kontaktsituationen kommunizieren können.

Die Lehrmittelreihe umfasst drei Bände, eine Mappe mit thematischen Vertiefungsdossiers sowie eine Web-App mit weiteren Übungen, Vokabularlernhilfen sowie Video- und Audioaufnahmen. «Tocca a te!» eignet sich für das Sprachniveau A1.1–A2.1.

Band 1: A1.1 (bereits erschienen) | 978-3-0355-1785-9 | CHF 29.-
Band 2: A1.2 (Erscheint im Herbst 2021) | 978-3-0355-1948-8 | CHF 29.-
Band 3: A2.1 (Erscheint im Frühjahr 2022) 978-3-0355-1953-2 | CHF 29.-

«Das Lehrmittel hat einen Bezug zum Alltag.» Schülerin, Sekundarschule St. Alban, Basel

Für die Konzeption sind Sara Alloatti von der Universität Zürich und Filomena Montemarano von der Fachhochschule Nordwestschweiz verantwortlich. Sie werden bei der Realisation von einem interkantonalen Team von Autor*innen und Expert*innen unterstützt.


Sara Alloatti beantwortet zwei Fragen zum neuen Lehrmittel «Tocca a te!».

Was war Ihre Motivation für dieses Lehrmittel?

a) Meine langjährige Erfahrung als Lehrmittelautorin und Verlegerin des Italienischlehrmittels «Tracce» und als Expertin für Mediendidaktik im Fremdsprachenunterricht bei diesem Projekt einfliessen zu lassen, b) nach neusten Erkenntnissen und Entwicklungen der Fachdidaktik ein Lehrmittel zu kreieren, das wie kein anderes die Kultur der italienischsprachigen Gebieten im Fokus hat, c) die Herausforderung anzunehmen, in kürzester Zeit und mit einem Bruchteil der Mittel, die z. B. für Französisch- und Englischlehrmittel zur Verfügung standen, ein hochwertiges und LP21-konformes Lehrmittel zu schaffen, das die SuS animiert, in jeder Lektion zu sprechen und sich mitteilen zu dürfen, d) mit vielen engagierten Lehrpersonen zusammenzuarbeiten und täglich voneinander zu lernen.

Warum ist das Team von «Tocca a te!» in dieser Angelegenheit so engagiert?

Die Sprachminderheiten Italienisch und Romanisch sind seit eh und je sehr engagiert in allen Angelegenheiten, die mit der Förderung ihrer Sprache zusammenhängen. Das Team von «Tocca a te!» hat einmal mehr dieses ausserordentliche Engagement bewiesen. Das Team besteht aus hochmotivierten Lehrpersonen, die bereit sind, unter Hochdruck zu arbeiten und sich ständig in Frage zu stellen, um jede einzelne Aktivität im Lehrmittel laufend zu verbessern. Das sieht man auch beim Einsatz des Endprodukts: Die Begeisterung an der italienischen Sprache und Kultur wirkt auf die Klassen ansteckend.

Medienmitteilung
Leseprobe
Cover PDF
Cover Tif


Titel: Tocca a te!
Autor*innen: Sara Alloatti, Filomena Montemarano, Manuel Ballarino, Priscilla Felder und Anita Pfau


Kontakt für weitere Informationen, Bildmaterialien und Rezensionsexemplare:
(Frau) Rani Kurt | rani.kurt@hep-verlag.ch | 031 310 29 14