Updates

Videointerviews mit Thomas Schutz und Andreas Belwe

28.11.14


Smartphone geht vorDigitale Technologien haben die Art und Weise des Kommunizierens, Lernens und Arbeitens grundlegend und unwiderruflich verändert. Aber die grössten Veränderungen sind nicht die Technologien an sich, sondern die Tatsache, dass die Generationen und ihre Gehirne durch jeweils andere Medien und Technologien unterschiedlich «geformt» wurden und werden. Dr. Thomas Schutz und Dr. Andreas Belwe stellen sich in Ihrem Buch «Smartphone geht vor» daher die Frage, wie die Kluft zwischen traditionell und digital Lernenden zu überbrücken ist.

Dr. Thomas Schutz und Dr. Andreas Belwe stellen sich in «Smartphone geht vor» daher die Frage, wie die Kluft zwischen traditionell und digital Lernenden zu überbrücken ist und geben praktische Hilfestellung zur Aufmerksamkeitssteigerung von Lernenden im Smartphone-Zeitalter.

«Smartphone geht vor»: 4 Videos zum Thema

Das moderne Aufmerksamkeitsproblem 
Im Interview betrachten Dr. Thomas Schutz und Dr. Andreas Belwe den Aufmerksamkeitskiller Smartphone aus naturwissenschaftlicher wie auch philosophischer Perspektive.

Die veränderte Konzentrationsfähigkeit der Lernenden heute
Dr. Thomas Schutz und Dr. Andreas Belwe sprechen darüber, wie sich die Konzentrationsfähigkeit der Lernenden heute aufgrund des häufig permanenten Nutzens von Smartphones & Co. verändert hat.

Moderne Lehr- und Lernstrategien 
Das Autorenteam geht der Frage nach, welche Lehr- und Lernstrategien geeignet sind für Lernende von heute und gibt praktische Lösungsmöglichkeiten zur Aufmerksamkeitssteigerung.

Die Hochschullehre in Bewegung - neue Methoden, motivierte Studierende
Dr. Thomas Schutz und Dr. Andreas Belwe stellen geeignete Maßnahmen und Methoden vor, die Studierende der Hochschullehre neu fürs Schreiben, Lesen und Verstehen begeistern - trotz Aufmerksamkeitskiller Smartphone.