Pressemitteilungen

Sportgeschichte – mehr als Brot und Spiele

20.05.16

Ein Lauf durch die Zeit.
Diesen Sommer stehen mit der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich und den Olympischen Spielen in Rio zwei sportliche Grossereignisse bevor. Millionen von Zuschauern werden in die Stadien pilgern, Milliarden den Kampf um Tore, Hundertstelsekunden und Zentimeter gebannt am TV mitverfolgen. Nebst den Fans fiebern auch Politiker und Sponsoren mit, die um Wählergunst und Marktanteile kämpfen. Höchste Zeit, einen Blick hinter die Kulissen des Spektakels zu werfen.
 
Wer verdient daran, wenn Athleten sich messen? Was verbindet die kultischen Aspekte der Olympischen Spiele der Antike mit den Gesängen heutiger Hooligans? Weshalb durften bis vor wenigen Jahrzehnten nur Amateursportler an Olympischen Spielen teilnehmen? Wie gesund ist Spitzensport und wie steht es um seine völkerverbindende Wirkung? So hoch der Stellenwert des Sports in unserer Gesellschaft ist, so selten wird er hinterfragt und im historischen Kontext verortet. Das neue Buch «Ein Lauf durch die Zeit» schliesst diese Lücke. Es spannt den Bogen vom antiken Griechenland bis zum kommerzialisierten Körperkult der Gegenwart und beleuchtet ökonomische, politische und soziologische Aspekte.

Das Buch konzentriert sich nicht auf Medailleinspiegel und Heldengeschichten, sondern ermöglicht eine kritische und differenzierte kulturgeschichtliche Betrachtung des Sports auf nationaler und internationaler Ebene. So nimmt es die Leserinnen und Leser mit auf einen faszinierenden Orientierungslauf durch fast 3000 Jahre Sportgeschichte.

Thomas Notz, Dominique Fankhauser, Eric Jeisy, Walter Mengisen:
Ein Lauf durch die Zeit. Sportgeschichte – eine Einführung
hep verlag, 192 Seiten, ISBN 978-3-0355-0496-5, CHF 42.00 | EUR 35.00
Erscheint Anfang Juni


Autorinnen und Autoren: Thomas Notz, Dominique Fankhauser, Eric Jeisy, Walter Mengisen
Herausgeberinnen: Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM, Pädagogische Hochschule PHBern, Institut für Forschung, Entwicklung und Evaluation


Medienmitteilung
Buchcover PDF
Buchcover TIF
Leseprobe

Kontakt für Interviews mit Co-Autor Thomas Notz:
Thomas Notz, thomas.notz@phbern.ch

Kontakt für Rezensionsexemplare und weitere Information:
Sereina Gasser, Presse, sereina.gasser@hep-verlag.ch, 031 310 29 14