Gruppen: verstehen und leiten

aeb Nr. 35

Wer mit Gruppen arbeitet, sieht sich mit vielfältigen Phänomenen und professionellen Ansprüchen konfrontiert: stets genau beobachten, richtigverstehen und adäquat intervenieren, so der
Anspruch vieler Gruppenleitungen an sich selbst. Hier scheint eine Orientierunghilfreichüber die grundlegenden Fragen, was eine Gruppe ist und was es bedeutet, eine zu leiten. Die Antworten werden aus drei zentralenDisziplinen entwickelt: aus der Psychoanalyse, der Gruppendynamik und der Systemtheorie/dem Konstruktivismus. Neben den theoretischenGrundlagen wird das jeweilige Modell von Gruppe vorgestellt und die spezifische Methodik exemplarisch demonstriert. Im Mittelpunkt derReflexionüber Leiten als spezielle Handlungsform stehen das Wesen von Autorität und die Psychodynamik der Leitungsrolle. Stets geht es um ein Verstehen, also darum, inäusseren Zeichen das eigentlich Innere zu erkennen. Vielleicht wird so deutlich, dass«trockene» Theorie doch lebendig und spannend sein kann. Und sehr praktisch und nützlich, denn je fundierter und bewusster unser Verständnis von Gruppe und Gruppenarbeit entwickelt ist, desto sicherer, gelassener und lustvollerkönnen wir uns als Leitungen in Gruppen bewegen.
Buch | 1. Auflage 2006 | 56 Seiten | A5, Broschur
ISBN 978-3-03905-287-5 | hep verlag
CHF 17.00